Dr.med. Urs Honegger

Die Bronchoskopie

Die Untersuchung wird in der Regel ambulant durchgeführt. Sie ist nicht schmerzhaft. Das Instrument kann hingegen einen Würg- und Hustenreiz auslösen.

Am Untersuchungstag müssen die Patienten nüchtern bleiben. Sie dürfen nicht mit dem eigenen Auto zur Untersuchung fahren!

Die eigentliche Untersuchung dauert 20 Minuten. Mit einem biegbaren, 5-6mm dicken Instrument, dem sogenannten Bronchoskop, werden die Bronchien untersucht. Das Bronchoskop ist mit einer Lichtquelle und einer Saugpumpe verbunden und wird in der Regel durch die Nase, dann durch die Stimmbänder in die Bronchien geführt. Die Bronchien können so angeschaut werden. Das Bronchoskop kann Bronchialschleim absaugen, und mit einer kleinen Zange oder Bürste können Gewebsproben entnommen werden.

Untersuchungmaterial: