Dr.med. Urs Honegger

diffus parenchymatöse (interstitielle) Lungenkrankheiten

Es handelt sich dabei um Krankheiten, welche das Lungengerüst (=Interstitium) und die Lungenbläschen (=Alveolen) befallen.

Die ersten Symptome dieser Krankheiten sind Husten und Atemnot bei Anstrengung. Mit dem Stetoskop ist ein typisches Rasseln zu hören.

In der Lungenfunktion ist das Bild einer Restriktion vorhanden. Die Vitalkapazität und das Residualvolumen sind vermindert. Es besteht in der Regel keine Obstruktion. Die CO-Diffusion ist vermindert.

Das Röntgenbild und das Computertomogramm mit HR-Technik zeigen Veränderungen im Bereiche der Alveolen und des Lungengerüstes. Zum Teil können von diesen Bildern Schlüsse auf die Ursache oder die Art der Krankheit gezogen werden.

Häufig muss eine thorakoskopische Lungenbiopsie entnommen werden zur histologischen Beschreibung der Krankheit.

Die Therapie dieser Krankheiten gestaltet sich in der Regel schwierig. Häufig ist eine antientzündliche Therapie nötig. Leider sprechen nicht alle diese Krankheiten gut auf diese Therapie an.


Viele verschiedene Krankheitsbilder gehören in diese Gruppe. Die folgende Tabelle versucht, eine Systematik in diesen Durcheinander zu bringen.

diffus parenchymatöse Lungenkrankheiten
A. bekannte Ursachen
allergische Alveolitis (Vögel, Farmer,....)
Staublunge (Silikose, Asbestose, ...)
Medikamente, Bestrahlung
Tumor (Lymphangiose)
Kollagen-vaskuläre Erkrankungen (Lupus, Polyarthritis,....)
B. unbekannte Ursachen(idiopathisch)
granulomatös
Sarcoidose = Morbus Boeck
diffus parenchymatös
idiopathische Lungenfibrose(IPF)
desquamative interstielle Pneumonie (DIP)
akute interstitielle Pneumonie (AIP)
nichtspezifische interstitielle Pneumonie (NSIP)
cryptogene organisierende Pneumonie (COP)
respiratorische Bronchiolitis (RB ILD)
lymphoide interstitielle Pneumonie (LIP)
andere
Histiozytose X (Langerhans'zell Histiozytose)
Lymphangioleiomyomatose